Die Zuckerbäckerin und ihr Betrieb



Wer ist die
Zucker-
bäckerin?

Ich bin eine 'spätberufene' Konditorin, die sich trotz erfolgreichem Studium in Freiburg von einer akademischen Berufslaufbahn verabschiedete und sich bewusst dem Handwerk zuwandte. Meine Lehrzeit (August 1998 - Juli 2000) absolvierte ich in Breisach im Cafe Bechtel.
Nach der erfolgreich bestandenen Gesellenprüfung verließ ich den Freiburger Raum und konnte bei der Bäckerei/Konditorei/Cafe Hilsenbeck in Villingen meine Fertigkeiten und Erfahrungen ausbauen.

Von Oktober 2002 bis Juni 2003 war ich in Oslo/Norwegen in einem der führenden Hotels für die Konditorei verantwortlich. Neben zahlreichen Banketten (u.a. für das norwegische Königshaus) durfte ich in dieser Zeit auch bei der Verleihung des Friedensnobelpreises 2002 an Jimmy Carter tätig sein.

Im Anschluss an diesen Auslandsaufenthalt arbeitete ich bei der Landbäckerei Geiger in Villingendorf.

Mit der Absicht, mich nach der bevorstehenden Geburt meines ersten Sohnes in einem kleinen Rahmen selbständig zu machen, besuchte ich von Oktober 2004 bis März 2005 die Meisterschule in Stuttgart. Im Juni kam der kleine Matti zur Welt und nachdem alle Vorbereitungen getroffen waren, konnte das kleine Unternehmen der 'Zuckerbäckerin' am 1.10.2005 den Betrieb aufnehmen.

Seit Februar 2011 produziere ich in meinen eigenen Räumen in der Hafnergasse 9.


'Backstuben-
Sharing' und
Kooperationen

Ich arbeite eng mit der Bäckerei Beha in der Kanzleigasse 28 in Villingen zusammen. Bevor ich im Februar 2011 meine eigenen Produktionsräume in der Hafnergasse 9 beziehen konnte, pachtete ich stundenweise die Backstube der Bäckerei um dort zu produzieren. Für größere Aufträge nutze ich auch weiterhin diese Möglichkeit. Außerdem wird eine Auswahl meiner Produkte in der Bäckerei verkauft: Pralinen, Mandelsplitter und Käsegebäck sowie handgegossene Schokoladenfiguren - entsprechend der Saison.

Des weiteren finden Sie Produkte der Zuckerbäckerin beim Schokolädchen in der Brunnenstrasse 8 und in der Käsegalerie, Paradiesgasse 2, beides in Villingen, sowie beim beim Cafe Sapel in Königsfeld und im Bäuerinnenladen in Unterkirnach.


Auftrags-
konditorei

Neben dieser festen Produktpalette nehme ich gerne auch Spezialaufträge an, bei denen ich - sofern vorhanden - auf individuellste Wünsche eingehe: Hochzeitstorten, Geburtstagstorten, Marzipanfiguren, Dekor, Pralinen (Mindestmengen!) usw.

Um meinem eigenen Anspruch von hoher handwerklicher Qualität genügen zu können, kaufe ich die meisten Rohstoffe im Sinne einer 'Just-in-time-Produktion' immer frisch ein. Auch dabei richte ich mich gerne nach Ihren Vorstellungen und verwende auf Wunsch beispielsweise auch Bio-Rohstoffe.


Eine Bitte
an Sie:

Weil ich als junge Mutter auch meinen Söhnen gerecht werden möchte, muss ich meine Arbeit gut organisieren. Deshalb kann ich nur eine bestimmte Anzahl von Aufträgen annehmen und muss diese mit den laufenden Arbeiten koordinieren.

Daher möchte ich Sie dringend bitten: Nehmen Sie möglichst frühzeitig Kontakt mit mir auf, wenn Sie einen Wunsch haben. Ich werde ihn sehr gerne erfüllen, sofern es zeitlich machbar ist.